Gotthelfmärit 2017

Trachtenkinder beim Gotthelfmärit in Sumiswald

 

Seit einigen Jahren erfreut die Kinder- und Jugendgruppe Wasen- Eriswil die Besucher am Gotthelfmärit in Sumiswald. Und höchst aufregend ist es auch dieses Jahr wieder gewesen. Mit insgesamt 22 Kindern im Alter von 3-13 Jahren konnte sich eine aufgestellte Gruppe schön präsentieren.

Rund eine halbe Stunde hatten die Kinder zur Verfügung, um vor dem Restaurant Bären mitten auf dem belebten Platz zu tanzen. Da war es gut, dass, mittels eines Seiles, genügend Platz geschaffen wurde, alle Kinder «eingezäunt» waren und sie ungestört tanzen konnten.

Mit Live- Musik, aus einer Teilgruppierung der «Ulmizberger» wurden einige Tänze, die schon für das Unspunnen Kinderfest einstudiert wurden, vorgezeigt: De Boosli, Alpenrösli Schottisch, Husch-Husch- Galopp, Dreier-Tänzli. Sehr beliebt tanzten die Kinder auch «Receration, da sie sehr gerne die bunten Tücher zum Takt mitschwingen konnten.

Die grösseren Kinder, die auch schon separat in ihrer Jugendgruppe die anspruchsvolleren Tänze einstudierten zeigten «Züri- ALewander», «der Churzentschlossene», «Meitschi- Schottisch» und «Den Bärner- Mutz».

Gemeinsam wurde die Polonaise getanzt, die bei allen noch sehr beliebt ist. Nach einer Pause, bei der gegessen, getrunken, gequatscht, gelacht,… wurde zeigte die Kinder- und Jugendgruppe nochmals das Programm vor dem Restaurent «Kreuz».

So ein Tag bei heissem Wetter, wenig Schatten, tanzen auf der Strasse ist doch immer sehr anstrengend und zugleich auch voller schöner Momente. Viele Besucher, viel Applaus für die sehr gut dargebotenen Tänze und viele anerkennende Worte zu den Kindern war die Belohnung für diesen Tag. Hoffentlich bleibt er noch lange in Erinnerung.

 

Zurück